HEIDI

Seit 22. November um 15 Uhr wird im kleinen theater eine der bekanntesten Schweizer Geschichten erzählt: HEIDI von Markus Steinwender nach Johanna Spyri.

"Heidi" ist die wohl bekannteste Schweizer Geschichte nach Wilhelm Tell. Im Stück von Markus Steinwender nach dem Original von Johanna Spyri schlüpfen drei DarstellerInnen in alle Rollen und erzählen auf packende, berührende und sehr unterhaltsame Weise die Geschichte um das kleine Schweizer Mädchen mit dem großen Herzen. Dabei unterstützen die Musik von Mathias Schuh und die durch Videoanimationen bewegten Bühnenbilder von Hannes Schaidreiter die drei Darstellerinnen.

Für mehr Informationen und Termin(e) hier klicken.

PREMIERE: Träum weiter

Am Mittwoch, 25. März um 19:00 Uhr findet ein Jugendstück für Erwachsene | ein Erwachsenenstück für Jugendliche statt.

AURELY: Was ist eigentlich schief gelaufen in deinem Leben? JAN: Wer sagt, dass was schiefgelaufen ist? AURELY: Na ja, wolltest du immer schon Dieb werden?

Aurely und Jan. Zwei Menschen, die unterschiedlicher kaum sein könnten. Und doch sind ihre Probleme dieselben. Was tun mit ihrem Leben? Welchen Träumen folgen? Wofür lohnt es sich zu kämpfen? Eine ungewöhnliche Geschichte über das Risiko, nicht zu schaffen was man sich vornimmt und über die Gefahr sich dabei zu verlieren, wiederzuentdecken und nicht mehr wiederzuerkennen.

Das Dramatikerduo Wilhelm Iben und Stephan Lack stellt die Träume und Sehnsüchte junger und nicht mehr ganz so junger Menschen ins Zentrum ihres neuen Stückes. Dabei loten sie jene Grenzen aus, die zwangsläufig entstehen, wenn man sich auf die Suche nach dem äußerst Möglichen begibt. "… ein großes Lob an die beiden Schauspieler! Die Figuren, die sie in dem Stück verkörpern, schließt man sofort ins Herz. Danke für diese tolle, berührende Vorstellung!" (Lehrerin, Salzburg)

Für mehr Informationen und Termin(e) hier klicken.

PREMIERE: Träum weiter

Am Mittwoch, 25. März findet die Premiere von dem Jugendstück „Träum weiter“ (13+) im kleinen theater statt. […]

Salzburg-Premiere: Ein Schaf fürs Leben

Am Dienstag, 9. Dezember 2014 kommt das Kinderstück „Ein Schaf fürs Leben“ vom preisgekrönten Theater theater mundwerk ins kleinen theater. […]

PREMIERE: [ESC]

Am Mittwoch, 15. Oktober feiert das experimentelle Hip Hop Tanztheater über mediale Volksverdummung und warum wir diese lieben im kleinen theater Premiere. [ESC] ist ein experimentelles Theaterprojekt welches den Zusammenhang von medialer Manipulation und der Teilnahmslosigkeit der Bevölkerung an den aktuellen weltweiten Geschehnissen thematisiert.

Endlose Serien, die tausendste Neuinterpretation von bekanntem Material, Daily Soaps, Talkshows und Sportübertragungen. Das Fernsehen ist unser liebster Zeitvertreib und versorgt uns 24 Stunden lang mit sinnfreiem Entertainment, welches uns von einer Realität ablenkt, von der wir ohnehin lieber nichts wissen möchten. Das Scheinwerferlicht von Castingshows verdrängt die bedrohlichen Schatten von globalen Krisen, korrupten Politikern und Umweltkatastrophen. Warum das so ist und warum wir darauf stehen?… Das ist die zentrale Frage dieses Abends. Sie als Zuschauer können über das Geschehen auf der Bühne mit entscheiden. In gewohnter Manier – mittels Voting direkt während der Vorstellung. [ESC] ist ein experimentelles Theaterprojekt welches den Zusammenhang von medialer Manipulation und der Teilnahmslosigkeit der Bevölkerung an den aktuellen weltweiten Geschehnissen thematisiert.

Für mehr Informationen und Termin(e) hier klicken.

 | Fotograf: Frank Wimmer