Programm-Highlights

  • Anita Köchl & Edi Jäger
    Das Beste aus meinem Liebesleben
  • Salzburger Figurentheater – Susanna Andreini
    Ein Tag mit Dir
  • Utha Mahler & Manuel Jendry
    Zimmerschlacht
  • Jürgen Vogl & Bernhard Baumgartner
    Financing Stars
  • Chris Lohner
    Lohner packt aus
  • Thomas Kreimeyer
    Der rote Stuhl
  • Ferry Öllinger
    Der Herr Novak
  • Leo Lukas & Simon Pichler
    Schwarze Magie
  • Georg Clementi · Anita Köchl · Edi Jäger
    Die Wunderübung

news

Migrationshintergründig

Am Dienstag, 26. Mai findet die Benefizveranstaltung “Migrationshintergründig” statt. Der Reinerlös dieses Abends kommt dem Ghana-Schulprojekt “Sorinatu – Verein Kinderhilfe für Ghana” des Salzburger Busfahrers Sally Goldenboy zugute.

Menschen mit Migrationshintergrund haben manchmal auch hintergründigen Humor. Einige dieser in Salzburg lebenden und arbeitenden Ausländer werden auf der Bühne zu Kabarettisten, wenn sie über ihren Alltag mit den Salzburgern erzählen, über ihre Erlebnisse mit den Einheimischen, die ihnen oft gar nicht so unähnlich sind.
Abdullahi vom Magistrat, ein Straßenkehrer aus Somalia mit akademischem Hintergrund, hat als Straßenphilosoph einiges zu berichten. Außerdem kann keiner so freundlich „Grüß Gott“ sagen wie er. Der Taxifahrer Jayjay ist Palästinenser, überzeugter Pazifist und heißt eigentlich Dschihad, was eine saublöde Kombination ist.
Dazu spielt die „Afro Alpine Volksmusik“ weltmusikalische Polkas und Landler, also Hum-ta-ta und Bum-ta-ta.
Das Konzept und den nationenübergreifenden Rahmen gestaltet der Intregrationsfußballer Erwin Himmelbauer.
Der Reinerlös dieser Veranstaltung kommt dem Ghana-Schulprojekt "Sorinatu - Verein Kinderhilfe für Ghana" des Salzburger Busfahrers Sally Goldenboy zugute.

Für mehr Informationen und Termin(e) hier klicken.

zum letzten Mal: Wilde Orchideen

Am 21. Mai ist die letzte Chance um die Komödie “Wilde Orchideen” mit Margot Maria Paar und Monika Müksch im kleinen theater zu sehen! 

Eine spritzige Komödie mit Tiefgang von Peter Limburg dem Autor von "Möwe und Mozart".

Zwei Frauen, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten, treffen aufeinander. Was wie ein Krimi beginnt, überschlägt sich in turbulenter Situationskomik. Nach vielen überraschenden Wendungen brechen beide Frauen schließlich aus ihren alten Mustern aus und starten in das Abenteuer einer neuen Freiheit.

"Wenn du dich immer an die Regeln hältst, verpasst du eine Menge Spaß." Katharine Hepburn

Für mehr Informationen und Termin(e) hier klicken.

NACHGEFRAGT: Die Wunderübung

Am Donnerstag, 19. März, feierten Georg Clementi, Anita Köchl und Edi Jäger mit Daniel Glattauers
Die Wunderübung im kleinen theater Premiere. Wir haben beim Regisseur Fabian Kametz nachgefragt:koechljaegerclementi_wunderuebung_5

kleines theater: Nach dem Erfolgsstück „Gut gegen Nordwind“ inszenieren Sie jetzt das neue Stück „Die Wunderübung“ von Daniel Glattauer. Was fasziniert Sie an diesem Autor?

Glattauer zeichnet sich als Autor und Dramatiker durch seine präzise und lebensnahe Abbildung von Beziehungsrealität aus. Durch ein Minimum an Verdichtung und Überhöhung gelingen ihm urkomische Situationskomödien mit einem breiten Wiedererkennungswert. Diese dem Alltag entlehnten „Gebrauchsstücke“ brillieren nicht mit dramaturgischen Wendungen und Überraschungen, sondern mit dem großen Identifikationspotential beim Publikum und der schonungslosen Beschreibung vom Wahnsinn der Normalität.

kleines theater: Kann eine „Wunderübung“ in diesem Stück Wunder wirken?
»”NACHGEFRAGT: Die Wunderübung” weiter lesen…


Weitere News finden Sie hier...