Philosophie

Wir schreiben dem Haus nicht vor, was es zu sein hat.

Es ist das Haus der freien Szene. Wir machen einfach die Türen für alle ganz weit auf.

– Edi Jäger Schauspieler und im künstlerischen Leitungsteam

Das Lachen macht das Hirn frei zum Denken.

– Dario Fo, Autor, Schauspieler und Regisseur. Nobelpreisträger für Literatur.

© Piet Six

Schallmoos, am Fuße des Kapuzinerbergs: das kleine theater ist seit über 30 Jahren fixer Bestandteil der Kulturszene in Salzburg. Das Ambiente ist einzigartig. Das Gewölbe, in dem gespielt, gelacht, getanzt und gesungen wird, hat sich zu einem beliebten Spielort und Impulsgeber der freien Szene entwickelt. Die Bandbreite des Hauses ist vielfältig: Theaterproduktionen, Kabarettprogramme, Konzerte, Jugend- und Kinderstücke. Die Mischung macht’s.

 

Chronik
© Christian Hartmann
© Christian Treweller

  • 2015
    Happy Birthday! Das kleine theater feiert seinen 30er!
  • 2009
    Das kleine theater feiert sein 25-jähriges Bestehen.
  • 2008
    Rekordbilanz für das „neue“ kleine theater: rund 31.500 Besucher im Jahr 2008 machen das Theater zum unverzichtbaren Fixpunkt in Salzburg.
  • 2007
    Mit 1. Jänner wird das Haus an den neu gegründeten Verein „verein zentrum für theater und kultur“ und damit in die Selbstverwaltung der freien Theatermacher Salzburgs übergeben. Im August findet zum ersten Mal das Salzburger Sommertheater im kleinen theater statt.
  • 2000
    Das Theater an der Schallmooser Hauptstraße, nun als Gastspielhaus, wird neu eröffnet. Der Betrieb wird ehrenamtlich von Ferdinand L. Jansky geführt und durch die Besitzerin des Gebäudes Richarda Sunkler aufrechterhalten.
  • 1999
    Der Kleine Theater Betriebsverein geht in Konkurs; das Theater Metropolis wird für immer geschlossen.
  • 1995
    Das Theater Metropolis wird als Zweitbühne des Kleinen Theaters im März eröffnet.
  • 1988
    Aus Apple Star entwickelt sich ein professionelles Ensemble unter der Intendanz von Claus Tröger.
  • 1984
    Das Kleine Theater Schallmoos wird von der Salzburger Amateurtheatergruppe „Apple Star“ unter der Leitung von Claus Tröger gegründet. Am 17. November wird die Eröffnung mit der Premiere des Stücks „Dantons Tod“ gefeiert.

Ehrenmitglieder

Zu Ehrenmitglieder des „Vereins Zentrum für Theater und Kultur“ und damit zu Ehrenmitgliedern des kleinen theaters wurden auf Grund ihrer langjährigen Verdienste um das kleine theater am 17. November 2009 ernannt:

Richarda Sunkler
und Ferdinand Jansky