Salzburg-Premiere: Financing Stars

Salzburg-Premiere: Financing Stars

Am Donnerstag, 20. November feiert das Kabarett „Financing Stars“ Salzburg-Premiere im kleinen theater.

Jürgen Vogl & Bernhard Baumgartner
Financing Stars
Die Finanzwelt zum Lachen
Mit Bernhard Baumgartner & Jürgen Vogl

Finanz-Kabarett: Die beiden Wirtschafts-Kabarettisten Jürgen Vogl und Bernhard Baumgartner bringen die Finanzkrise auf heimische Kabarettbühnen und räumen mit allen Unklarheiten auf. Die Welt der Wirtschaft und Finanz ist in den letzten Jahren tagtäglich für schier unglaubliche Schlagzeilen gut. Von irrsinnigen Finanzskandalen über Zahlen, die man zwar noch aussprechen, aber sich längst nicht mehr vorstellen kann bis hin zu Mechanismen, die so kompliziert sind, dass wir sie trotz ehrlicher Anstrengung nicht verstehen können (sollen). Damit ist nun Schluss.

Das aufschlussreiche Kabarett-Joint-Venture der beiden Business-Kabarett-Giganten Jürgen Vogl und Bernhard Baumgartner nähert sich komplexen Themen mit dem Bühnenstückfernsehshowformat Cash Cow TV – Die beste Show für Ihr Portfolio. Die wichtigsten Krisen-Fragen unserer Zeit werden mit Unterstützung von Finanzgurus, Selbsthilfegruppen und Live-Ratings beantwortet. Wenn auch die irrsinnigsten Mechanismen geklärt sind, gibt es als Belohnung auch Insider Investmenttipps. Auch Kleinsparer willkommen. Company €COmedy geht aus einem Merger der beiden Economy-Kabarett-Giganten Jürgen Vogl und Bernhard Baumgartner hervor. Beide bringen jeder für sich seit Jahren das Lachen dorthin, wo der Ernst des Lebens zu groß ist: in die Wirtschaft.

Nun ist man für das neue Projekt „€COmedy“ eine strategische Kooperation eingegangen. Denn beiden war klar: „Einer allein, kann das alles nicht erklären!“. Mit "Financing Stars" gibt es ab Herbst 2014 das erste Programm der €COmedy Projektreihe auf österreichischen Kabarett-Bühnen und in Unternehmen, die über sich lachen können.

kabarett(60).jpg thumb 1024 - Salzburg-Premiere: Financing Stars
Für mehr Informationen und Termin(e) hier klicken.
Schlagworte: