Premiere: Memoiren der Sarah Bernhardt

Premiere: Memoiren der Sarah Bernhardt

Am Dienstag, 30. April 2013, feiert Julia Geschnitzer in der Produktion „Memoiren der Sarah Bernhardt“ im kleinen theater Salzburg-Premiere.

Theater praesent
Memoiren der Sarah Bernhardt
Julia Gschnitzer in ihrer großen Rolle
Von John Murrell
Regie Angelica Ladurner
Bühne Jan Hax Halama
Mit Julia Gschnitzer und Walter Ludwig
Spieldauer ca. 115 min

"Es gibt kein Morgen mehr. Die Sonne ist heruntergebrannt. Es gibt nur noch ein Heute!" Sarah Bernhardt in John Murrells "Memoiren der Sarah Bernhardt". Sarah Bernhardt, die größte Schauspielerin aller Zeiten, versucht, sich an ihr Leben zu erinnern. Dies ist die Ausgangssituation der intelligenten Komödie. Vergangenes soll geordnet, rekonstruiert werden, Memoiren für die Nachwelt sollen entstehen. Wäre da nur nicht diese unerträgliche Hitze, die Momente des Vergessens, das Verrinnen der Zeit, das alles verwischt! Das humorvolle Zwei-Personen-Stück zeigt den bizarren Alltag der gealterten Theaterdiva Bernhardt mit ihrem langjährigen Sekretär, der für die Bettlägrige ständig Figuren aus ihrem früheren Leben verkörpern muss, damit diese sich erinnern kann.

theater(27).jpg thumb 1024 - Premiere: Memoiren der Sarah Bernhardt
Für mehr Informationen und Termin(e) hier klicken.
Schlagworte: