Premiere: Farrago

Premiere: Farrago

Am 14.3.2012 feiert die neue Produktion des Theater Miluna im kleinen theater Premiere.

Miluna Theater
Farrago
Einmal Himmel und zurück
Von Lidia Amejko
Regie Grzegorz Matysik
Choreografie Beata Milewski
Ausstattung Nora Frankhauser
Mit Jurek Milewski (Petrus) Jurij Diez (Farrago) und Gerard Es (Gott)
Übersetzer Marek Winterstein und Georg Wilhelm von Brand
Spieldauer ca. 65 min
Premiere 14.03.2012

Der Schauspieler Viktor Farrago, berühmt-berüchtigt für seine Auftritte in zahlreichen blutrünstigen Filmen, soll nach einem tödlichen Autounfall vor dem Jüngsten Gericht für seine unzähligen Leinwandmorde büßen. Dass Petrus Gott, "Seine Exzellenz", deswegen in dessen beliebter Beschäftigung, Kriegsausschnitte anzusehen, unterbrechen muss, passt Ihm anfangs gar nicht. Auch Farrago meint, Wichtigeres zu tun zu haben, als sich von scheinbar Verrückten aufhalten zu lassen, Zeit ist Geld und er unersetzbar für seinen Regisseur. Da fordert Petrus für die schrecklichen und brutalen Morde des Farrago eine strenge Strafe.

In seiner Rechtfertigung weist Farrago auf diese Unterschiede zwischen Wirklichkeit und Fiktion hin und versucht, auch mithilfe von handgreiflichen Beispielen, sie deutlich zu machen. Seine Arbeit hat für ihn hohen Stellenwert: Immerhin ermöglicht er es seinem Publikum, sich zu unterhalten, abzuschalten, indem er "Wirklichkeiten erschafft". Das Motiv des Schauspielers als eine Art Gott für unsere Zeit war ein besonders interessanter Aspekt des Stücks.

theater(21).jpg thumb 1024 - Premiere: Farrago
Für mehr Informationen und Termin(e) hier klicken.
Schlagworte: