Vorwort Programm Sept.-Dez. 2016

Vorwort 0912 2016 1 - Vorwort Programm Sept.-Dez. 2016

Vorwort Programm Sept.-Dez. 2016

Liebe Zuschauerinnen! Liebe Zuschauer!

Im letzten Sommer habe ich mir den „Jedermann“ auf dem Salzburger Domplatz angesehen. Der reiche Schuft Jedermann bereut nach einem Leben des Egoismus und der Gemeinheit kurz vor seinem Tod sein abscheuliches Tun und darf somit in den Himmel kommen. Dann habe ich mir gedacht, ein Waffenfabrikant oder ein Konzernherr, der armen Menschen in Afrika das Wasser abgräbt, wird sich jetzt in seinem eigenen Handeln bestätigt fühlen, ähnlich wie Jedermann ein sündiges und menschenverachtendes Leben zu führen und nur an den persönlichen Gewinn zu denken. Denn, um nicht vom Teufel geholt zu werden, genügt es offensichtlich, wenn man kurz vor seinem Tod seine Taten noch schnell bereut. Dann wird einem alles verziehen. Das ist eigentlich traurig, unfair und deprimierend. Aber so will es das Spiel vom Sterben des reichen Mannes. Doch gibt es viele andere Theaterstücke, wo man sich nicht so einfach davon schleichen kann, sofern man erwischt wird. Und eine gute Komödie hat noch jeden erwischt.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in unserem, in Ihrem kleinen theater, zwar ohne Sündenerlass, aber mit guten Komödien und noch viel mehr.

Peter Blaikner