Stückdetails

Theater praesent
Das Kunstseidene Mädchen
Nach dem Roman von Irmgard Keun
Von Irmgard Keun
Regie Florian Eisner
Musik Christine Ransmayr (Cello)
Bühne Doris Musshauser und Alexia Engl
Mit Agnieszka Wellenger
Verlag Felix Bloch und Erben
Ab 16
Spieldauer ca. 75 min
Pause keine
Premiere 01.01.1970 kleines theater, Salzburg, A

"Wir sind ja doch nur gut aus Liebe und böse oder gar nichts aus Unliebe. - Stimmt das nicht? Stimmt das nicht? Liebe ist so ungeheuer viel, nicht?" (Doris in: 'Das Kunstseidene Mädchen' von Irmgard Keun)
Der 1932 erstmals erschienene Roman "Das kunstseidene Mädchen" von Irmgard Keun ist ein Text über die Liebe - über den ewigen Wunsch eine emotionale Heimat zu finden und zugleich die Schilderung der Unmöglichkeit dieses Unterfangens. Erzählt wird die Geschichte von Doris, einem jungen Mädchen aus der Provinz, das nach Berlin kommt, um ihr Glück zu suchen, dabei aber von den Enttäuschungen des Lebens eingeholt wird.
Das Theater praesent bringt die Bühnenfassung dieses Textes von Gottfried Greiffenhagen als Monolog für eine Schauspielerin zur Aufführung. Seinen Grundsätzen gemäß möchte der Theaterverein ungekünstelt den Menschen in den Mittelpunkt stellen und eine Geschichte erzählen, deren brillanter und humorvoller Einfachheit man sich nicht entziehen kann.

Theater praesent: Das kunstseidene Mädchen

"Seinem Konzept nach möchte der Theaterverein praesent "den Menschen ungekünstelt in den Mittelpunkt stellen und eine Geschichte in brillanter und humorvoller Einfachheit erzählen". Dies ist wahrlich gelungen und darum könnte man dieser Produktion durchaus das Prädikat "100% Seide" verleihen."
DrehPunktKultur

ÜBER Theater praesent

Das Theater praesent setzt sich zum Ziel, eine geradlinige, ehrliche und ungekünstelte Form von schauspielerischer Arbeit anzubieten. Dadurch sollen neben dem bereits vorhandenen Publikum auch solche Kulturinteressierte begeistert werden, denen das Theater bisher fremd geblieben ist. Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht ein klarer, unverstellter Blick auf den Menschen, womit sowohl der Schauspieler als auch die von ihm verkörperte Figur gemeint ist.

TheaterSchauspiel16+

Februar 2009

DatumBeginnVeranstaltungTicketinfo
Sonntag08.02.Beginn19:00
Premiere
Das Kunstseidene Mädchen
16+
Donnerstag19.02.Beginn20:00
Das Kunstseidene Mädchen
16+
Freitag20.02.Beginn20:00
Derniere
Das Kunstseidene Mädchen
16+