Stückdetails

Georg Clementi & Ossy Pardeller
Die Clempanei
Transalpine Chansons

Georg Clementi & Ossy Pardeller schlagen mit ihrer Musik eine große Brücke für Feinschmecker vom Gardasee über Bozen und die Dolomiten nach Salzburg bis in die Großstädte nach Wien, Berlin und Hamburg*.
Hier wird nicht in der musikalischen Alltagsküche gekocht. Die Hauptzutaten ihrer eigenwilligen Chansons sind die poetischen Texte des preisgekrönten Zeitlieder-Machers Clementi und die originellen Gitarrenarrangements des Ausnahmegitarristen Pardeller. Als Beilage gibt es zweistimmigen Gesang. Und da sich die beiden auch in der Theaterwelt zuhause fühlen, werden ihre Lieder mal mit schönem Drama und mal mit tiefsinnigem Humor gewürzt. 

Thematisch lassen sich Georg Clementis Texte schwer eingrenzen. Es gibt keinen Sachverhalt und sei er noch so politisch, dem er nicht Poesie abtrotzen kann und keine Liebesgeschichte erzählt er so ironielos, dass man nicht darüber lächeln könnte, egal ob sie auf Hochdeutsch, auf Italienisch oder im Südtiroler Dialekt daherkommt. 
Auch musikalisch spricht das Duo eine sehr vielseitige Sprache. Ossy Pardeller erfindet mit seinen Gitarren erstaunliche Klangwelten und die beiden erschaffen mit einfachsten Mitteln dramatisch schöne Liedern. Die erinnern manchmal an Element of Crime und manchmal an Reinhard Mey. Und zwischendurch tritt Herman van Veen und der Chor von Ronja Räubertochter auf und Hubert von Goisern singt Lieder von Jaques Brel. Dabei gehen Clementi und Pardeller mit Coversongs sehr spärlich um. Aber manchmal servieren sie einen von Leonard Cohen, den sie neu arrangieren und ins Deutsche übertragen. 

So kocht die Clempanei einen jeden Bauer ein, der nicht frisst, war er nicht kennt, und Georgs Mutter (Gott hab sie selig) würde ihm zurufen: „Des konn net schlecht sein, isch lei guats Zeug drin“.

*Gardasee = Sehnsuchtsort   
Bozen = Georgs und Ossys Geburtsort   
Dolomiten = Sehnsuchtsort   
Salzburg = Georgs Wahlheimat   
Wien = Ossys Lebenszentrum   
Hamburg und Berlin = Inspirationsorte

Foto © Leo Fellinger
ÜBER Georg Clementi

GEORG CLEMENTI

Der gebürtige Bozner mit Wahlheimat Salzburg ist Schauspieler, Regisseur, Liedermacher und Chansonnier. Dem heimischen Theaterpublikum ist er durch zahlreiche Produktionen am Salzburger Landestheater (zuletzt in "Kafkas  Schloss" und "Romys Pool") und am kleinen theater ("Liebe, Lust und Leidenschaft") in bester Erinnerung. Seit zwanzig Jahren spielt er jeden Sommer  bei den Komödienspielen Porcia. Lieder schrieb Georg Clementi schon in jungen Jahren. Er veröffentlichte  mehrere CDs und tourte quer durch Südtirol, u. a. als Vorband von Reinhard Fendrich.

SIGRID GERLACH-WALTENBERGER

Die Akkordeonistin, die aus Halle an der Saale stammt, absolvierte ein Studium an der Musikhochschule "Franz Liszt" in Weimar, ehe sie zur Weiterbildung an das Carl-Orff-Institut nach Salzburg kam und blieb. Heute ist Sigrid Gerlach-Waltenberger eine gefragte Künstlerin, die in vielen Musikstilen zu Hause ist. Sie spielt mit "Libertango" Tango argentino und Gipsy Swing, mit dem Lebeau-Trio französische Chansons und gemeinsam mit Elisabeth Nelhiebel unter den Namen "Die Schmähtandler" Wienerlieder. Als Bühnenmusikerin war sie am Salzburger Landestheater, im Mozarteum-Orchester und am Schauspielhaus Salzburg tätig. Bei den Zeitliedern kam ein weiteres Talent zu Tage, das des Komponierens. Auch für die neue CD schuf sie gemeinsam mit Georg Clementi und Tom Reif die Musik.

TOM REIF

Der in Bayern geborene und lebende Gitarrist hat sich als Studio- und Konzertmusiker weit über die Landesgrenzen einen Namen gemacht. Er arbeitete mit zahlreichen internationalen Künstlern zusammen, darunter Otto Sauter (D), James Morrison (AUS), Tuck & Patti (US), Barbara Dennerlein (D), Lou Bega (D) und die heimischen Stars Hubert von Goisern und Willi Resetarits. Als freischaffender Produzent und Komponist ist Tom Reif seit über zwanzig Jahren für internationale Fernseh- und Radiostationen tätig.  Er ist nicht nur ein stilistisch vielseitiger Gitarrist, sondern er zeichnet auch als Produzent und einfühlsamer Arrangeur der beiden Zeitlieder-CDs verantwortlich.

Link zum Künstler
http://www.clementi.de
Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LmZhY2Vib29rLmNvbS9wbHVnaW5zL2xpa2UucGhwP2hyZWY9aHR0cHMlM0ElMkYlMkZ3d3cua2xlaW5lc3RoZWF0ZXIuYXQlMkZwcm9ncmFtbSUyRnN0dWVja2UlMkY3NDQtZGllLWNsZW1wYW5laSUyRiZhbXA7bGF5b3V0PXN0YW5kYXJkJmFtcDtzaG93X2ZhY2VzPWZhbHNlJmFtcDt3aWR0aD0yODAmYW1wO2FjdGlvbj1saWtlJmFtcDtmb250PWx1Y2lkYStncmFuZGUmYW1wO2NvbG9yc2NoZW1lPWxpZ2h0JmFtcDtoZWlnaHQ9NTAmYW1wO3JlZj1zdHVlY2s3NDQiIHNjcm9sbGluZz0ibm8iIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBzdHlsZT0iYm9yZGVyOm5vbmU7IG92ZXJmbG93OmhpZGRlbjsgd2lkdGg6MjgwcHg7IGhlaWdodDo1MHB4OyIgYWxsb3dUcmFuc3BhcmVuY3k9InRydWUiPjwvaWZyYW1lPg==
Musik

Oktober 2022

DatumBeginnVeranstaltungSpielortTicketinfo
Samstag15.10.Beginn19:30
Die Clempanei
kleines theater
Vorverkauf-Start
am 16.08.2022

Dezember 2022

DatumBeginnVeranstaltungSpielortTicketinfo
Mittwoch28.12.Beginn19:30
Die Clempanei
kleines theater
Vorverkauf-Start
am 16.08.2022