Stückdetails

7ieben&7siebzig
Dialog mit meinem Schatten
Theaterstück von Jürgen Heimlich
Von Jürgen Heimlich
Regie Caroline Richards
Mit Ines Stockner & Caroline Mercedes Hochfelner
Ab 10

Mobbing ist kein neues Phänomen, es sollte auf jeder Schulbühne ein Thema sein. Allgemein sollten in Schulen präventive Maßnahmen gegen Gewalt und Mobbing durchgeführt werden und Projekte unterstützt werden, die das Schulklima verbessern und eine offene Atmosphäre und faire konstruktive Gesprächs- und Streitkultur ermöglichen. Dieses Theaterstück ermöglicht Diskussionen mit Lehrer*innen und Schüler*innen.
Ein 12-jähriger Bursche ist von Angst durchsetzt. Er versteckt sich vor einigen Klassenkameraden, die ihm das Leben zur Hölle machen. Als einzigen Ansprechpartner hat er seinen Schatten, sein anderes „Ich“, das auf seiner Seite ist, und ihn immer wieder neu herausfordert.

Das Thema Mobbing ist mittlerweile längst bis in die Schulen vorgedrungen. Kinder und Jugendliche werden von Schulkolleg*innen beleidigt, tyrannisiert, psychisch fertig gemacht. Neid und Hass bestimmen vielerorts den Schulalltag mit. Leistungsdruck, Konkurrenzdenken und das Gefühl totaler Isoliertheit inmitten einer medial überinszenierten Wirklichkeit überfordern junge Menschen, die einer Zukunft ohne Perspektive entgegen zu gehen glauben. Gibt es Auswege aus diesem Teufelskreislauf?

Foto © Julia Fink
Für junges Publikum10+

März 2020

DatumBeginnVeranstaltungSpielortTicketinfo
Dienstag10.03.Beginn09:00
Dialog mit meinem Schatten
10+
kleines theater
Beginn11:00
Dialog mit meinem Schatten
10+
kleines theater
Mittwoch11.03.Beginn09:00
Dialog mit meinem Schatten
10+
kleines theater
Beginn11:00
Dialog mit meinem Schatten
10+
kleines theater