Stückdetails

die theaterachse
Hänsel und Gretel
Märchen nach Grimm von Mathias Schuh und Claudia Schächl
Regie Mathias Schuh
Mit Karoline Schragen & Lydia Nassal
Ab 4

Arbeitslos und kein Geld für die Miete. Die Eltern von Hansi und Gretel sind verzweifelt. Die Mutter überlegt, die Kinder in ein Heim zu geben. Das Gespräch wird von den Kindern belauscht und sie beschließen, dass sie helfen möchten! Sie machen sich heimlich auf die Suchen nach dem großen Schatz, von dem der Vater gesprochen hat. Alleine im Wald ist es sehr unheimlich. Überall sind Geräusche zu hören und dunkle Gesichter und Tiere tauchen auf. Sie streuen Brotkrumen, um sich nicht zu verirren. Doch plötzlich sind diese verschwunden! Wahrscheinlich gefressen von Vögeln …

Zum Glück taucht da ein kleines Häuschen auf. Es sieht beinahe genauso aus wie das Lebkuchenhaus aus dem Märchen. Aber es verwandelt sich zu einem großen Bildschirm, aus dem eine seltsame Gestalt spricht. Kann das die Hexe sein? Das ist doch ein Mann! Vielleicht ein Hexer? Er ist freundlich und lädt die Kinder ein näher zu kommen und schon kann Hansi ihre Augen nicht mehr vom Bildschirm loslösen. Sie verfällt ganz der Faszination des Videospiels. Gretel füttert Hansi mit Keksen, Schokolade und Chips und ihre Schwester wird dicker und dicker … Will der Hexer Hansi fressen?? Gretel muss handeln, ansonsten gibt es kein Entkommen mehr …

Foto © Andreas Hechenberger
ÜBER die theaterachse

Die theaterachse ist eine Gruppe. Schauspieler, Regisseure, Musiker, Autoren. Alle fühlen sich unterwegs. Gehen einen gemeinsamen Weg und suchen. Sie sind bereit nie anzukommen. Seit über 20 Jahren. Sie leben in Salzburg, Linz, Wien, Berlin und Dresden. Sie verbinden sich in der Arbeit. Sie bilden eine Theaterachse.

Sie bearbeiten und spielen Klassiker „waghalsig, mutig, bisweilen schockierend deutlich“ (Hessische Allgemeine), sie entwickeln und spielen Theater für Kinder und Jugendliche als „sehenswertes Theater für kleine und große Leute“ (Salzburger Nachrichten) und erarbeiten mit zeitgenössischen Autoren eigene Stücke und „begeistern durch ausdrucksstarkes Spiel, akrobatische und auch gesangliche Leistungen“ (Oberösterreichische Nachrichten).

Die theaterachse arbeitet ohne festes Haus, ist im Deutschen Bühnenjahrbuch aufgeführt und spielt im Jahr bis zu 100 Vorstellungen an bis zu 40 verschiedenen Spielorten vor jährlich bis zu 15.000 Zuschauern.

Die theaterachse ist Mitglied im Dachverband Salzburger Kulturstätten, in der IG Kultur und in der ASSITEJ Austria.

Link zum Künstler
http://www.theaterachse.com
Für junges PublikumKindertheater4+

November 2019

DatumBeginnVeranstaltungSpielortTicketinfo
Samstag02.11.Beginn15:00
Hänsel und Gretel
4+
kleines theater
Dienstag05.11.Beginn09:00
Hänsel und Gretel
4+
kleines theater
Beginn11:00
Hänsel und Gretel
4+
kleines theater
Mittwoch06.11.Beginn09:00
Hänsel und Gretel
4+
kleines theater
Beginn11:00
Hänsel und Gretel
4+
kleines theater
Dienstag26.11.Beginn09:00
Hänsel und Gretel
4+
kleines theater
Beginn11:00
Hänsel und Gretel
4+
kleines theater
Mittwoch27.11.Beginn09:00
Hänsel und Gretel
4+
kleines theater
Beginn11:00
Hänsel und Gretel
4+
kleines theater

Dezember 2019

DatumBeginnVeranstaltungSpielortTicketinfo
Sonntag15.12.Beginn15:00
Hänsel und Gretel
4+
kleines theater