Stückdetails

Larissa Enzi & Torsten Hermentin
Doppelfehler
Doppelfehler von Barry Creyton
Von Barry Creyton
Regie Daniela Enzi
Mit Larissa Enzi & Torsten Hermentin

Fünf Jahre nach ihrer Scheidung treffen Alex und George zufällig wieder aufeinander. Sie hat gerade wieder geheiratet, er geht mit blutjungen Mädchen aus, um sein Glück zu finden. Zunächst wehren sie sich gegen ihre Gefühle, doch schließlich erkennen beide, dass sie noch viel füreinander empfinden und es noch einmal miteinander versuchen wollen. Doch dann müssen sie erkennen, dass man alte Muster nicht so schnell ablegen kann. So nimmt das „Unheil“ seinen Lauf: Das Paar gerät in grotesk-komische Situationen und liefert sich witzig-ironische Wortgefechte. Was den Protagonisten so alles in den Sinn kommt zu Psychiatern und Einsamkeit, Toilettensitzen, offenen Hosenschlitzen, Machoallüren und weiblicher Intuition, liefert ein Feuerwerk an Witz und Situationskomik. Dabei lassen uns Alex und George tief in sich hineinschauen – schaffen sie es am Ende miteinander? Oder wär das Leben doch besser ohne den anderen? Oder können sie am Ende nicht ohne, aber auch nicht miteinander? Oder vielleicht doch lieber ohne -und- miteinander? Der ganz normale Wahnsinn des Beiziehungslebens und groteske Zwanghaftigkeiten menschlichen Verhaltens werden hier bis in den letzten Winkel ausgeleuchtet. Was dabei ans Tageslicht kommt, beweist einmal mehr, dass das Tragische und das Komische im Leben ganz nah beieinander liegen.

Daniela Enzi wurde im Mai 1958 in Salzburg geboren. Sie gehört schon seit 1985 zum Team des Schauspielhaus Salzburg und war maßgeblich an der Entwicklung vom Kellertheater unter der Elisabethkirche bis hin zu einem der größten freien Theater in Österreich beteiligt. Daniela hat alle Stationen eines Theaterbetriebes durchlebt: von Dramaturgie über Schauspielerei bis zur Regie, darüber hinaus ist sie als Lehrerin an der Schauspielschule des Schauspielhauses tätig – sie glänzte in über 30 Jahren in unzähligen Stücken. Die Rolle der Maria Callas in „Meisterklasse“ und der Martha in „Wer hat Angst vor Virginia Wolf“ haben sie besonders geprägt. Aber auch an die Stücke von Tschechovs „Der Kirschgarten“ und „Die Möwe“ und „Vorhang“ erinnert sie sich gerne zurück. Ebenso führte sie Regie bei vielen Produktionen für groß und klein, herausgegriffen seien hier nur „Mio, mein Mio!“, „Das kalte Herz“, „Ritter Kamenbert“, und die Revue „Das Sprudelbad der Gefühle“

Larissa Enzi wurde 1988 in Salzburg geboren. Während ihrer Ausbildung an der Universität Mozarteum Salzburg, am Institut für elementare Musik- und Tanzpädagogik im Schwerpunkt Stimme, legte sie erfolgreich die Bühnenreifeprüfung für darstellende Kunst ab. Seither ist sie für viele verschiedene Theater tätig gewesen. Sie hat viele unterschiedliche Rollen gespielt am Schauspielhaus Salzburg, für das Theater Ecce, die Theaterachse, Theater-Transversale, das Salzburger Straßentheater, theater.direkt. Zudem hat sie mehrmals die Radiogeschichten auf Ö1 gelesen und singt in mehreren Bands.

Torsten Hermentin wurde 1974 in Leoben geboren. Er erhielt seine Schauspielausbildung an der Kunstuniversität Graz. Danach führte ihn sein Weg an das Schauspielhaus Wuppertal, nach Saarbrücken ans Staatstheater, ans Theater der Jugend nach Wien, ans Tiroler Landestheater, ans Salzburger Landestheater, ans Studiotheater Stuttgart, u.a. Er spielte in Salzburg an verschiedenen Theatern, wie zum Beispiel dem Landestheater, Theater Ecce, theater.direkt. Rollen, die ihn prägten, waren „St. Just“ in „Dantons Tod“, „Brackenburg“ in „Egmont“, der junge Hitler in „Mein Kampf“, „Prinz Homburg“, „Peer Gynt“ und „Leutnant Gustl“. Er hat am kleinen Theater „Liiiebe! Versuch‘s doch mal mit meiner Frau!“ inszeniert und ebendort seinen Chansonabend „Liebe, Tod und Alkohol“ zum Besten gegeben.

Foto © Michael Klimt
TheaterKomödie

Juni 2019

DatumBeginnVeranstaltungSpielortTicketinfo
Mittwoch12.06.Beginn20:00
Doppelfehler
kleines theater
Vorverkauf-Start
am 18.02.2019
Sonntag16.06.Beginn19:00
Doppelfehler
kleines theater
Vorverkauf-Start
am 18.02.2019
Samstag22.06.Beginn20:00
Doppelfehler
kleines theater
Vorverkauf-Start
am 18.02.2019