Stückdetails

Schüler des musischen Gymnasiums und des Circo FantazzTico
In 80 Minuten um die Welt
Eine gemeinsame Soundpainting-Performance des Musischen Gymnasiums und des Circo FantazzTico
Mit 8. Klasse des Musischen Gymnasiums und Fantazztico-Ensemble

Eine rasante Fahrt rund um den Globus – ein anspielungsreicher, manchmal provokanter und manchmal poetischer Blick auf Länder, Menschen und Lebensbedingungen – ein Spiel mit Klischees und Wirklichkeiten – vielleicht auch ein Überraschungsmoment darüber, wie verschieden diese Welt von Costa Rica und von Österreich aus aussieht…

Soundpainting ist eine performative Form von Theater, die mithilfe von tausenden Handzeichen improvisierte Aufführungen entstehen lässt, an denen Musiker, Tänzer und Schauspieler gleichranging mitarbeiten. Die SchauspielerInnen der Maturaklasse am Musischen Gymnasium und die Mitglieder des Circo FantazzTico haben sich zunächst unabhängig darauf vorbereitet und führen ihre Talente nur einmal zusammen: am 15. Oktober im Kleinen Theater! Umrahmt wird „In 80 Minuten um die Welt“ durch eine kleine unterhaltsame Einführung in Soundpainting und einen „Soundpainting-Jam“ unter Mitwirkung des Publikums.

Der seit 2002 bestehende Circo FantazzTico ist ein zirkuspädagogisches Sozialprojekt für Kinder und Jugendliche aus sozial benachteiligten Familien in Costa Rica, der vom gemeinnützigen Verein Vida Nueva getragen wird. Die an der Performance teilnehmenden Artisten sind schon längere Zeit Teil des Zirkusteams. Begleitet werden diese vom internationalen Fantazztico-Ensemble, das mit latino-europäischen Rhythmen begeistert

Foto © Roland Spendlingwimmer

„Chapeau allerdings an die Wahlfachgruppe 6 des musischen Gymnasiums und das kreative Team. Der begeisterte Applaus ist redlich verdient. […] Viewpoints und Soundpainting kamen hervorragend an und sind auch, keine Bange, ohne Voraberklärung verständlich.“  (Veronika, posted 19.5.2016)

„Jugend-Zirkus aus Costa Rica begeistert in Salzburg: Lebensfreude gepaart mit sozialem Engangement.“ (Salzburger Nachrichten Online, 13.10.2015 – 10:30 / Robert Innerhofer)

ÜBER Circo FantazzTico

Die am Projekt beteiligten Salzburger SchülerInnen maturieren 2018 am Musischen Gymnasium in Theater. Sie lernen und spielen großteils seit 2010 zusammen und haben eine Reihe von öffentlichen Aufführungen erfolgreich erarbeitet, zuletzt „Kali Baba am Tagesrand“ (Elisabethbühne 2014), „Bernarda/Alba/Haus“ (2016 im MARK, siehe Kritik oben) und zwei Abende mit Theatersport im OFFTheater (2017).

Teilnehmende Artisten: Keivin Benavides Hidalgo (Akrobatik)/ Chanda (Alexandra) González Campos: (Luft- und Bodenakrobatik / Tanz) / Cesar Castillo Mora (Jonglage / Clownerie)

Musiker: Johanna Reiter (Österreich): Blockflöte, Gesang, Klavier, Komposition / Liza Schönlau (Deutschland): Klavier, Gesang, Komposition / Darío Lomelí Méndez (Mexiko): Schlagzeug, Congas / Pablo José Monge Quesada (Costa Rica): Gitarre, E-Bass / Andrés Felipe Ortega Mora (Costa Rica): Gitarre, Schlagzeug

SpezialSchauspiel

Oktober 2017

DatumBeginnVeranstaltungSpielortTicketinfo
Sonntag15.10.Beginn19:00
In 80 Minuten um die Welt
kleines theater