Stückdetails

Chris Lohner
Wolllust
Neues Solokabarett von Chris Lohner

Weil`s ja angeblich IN ist und es fast jeder macht: Stricken. Deshalb hat Chris Lohner mal den Faden aufgenommen und dabei interessante Aspekte rund ums Stricken entdeckt. Wussten sie z.B., dass umstrickte Bäume eine Stadt lebenswerter machen? Und dass es eine Insel der strickenden Männer gibt? Welchen Stellenwert Jungfräulichkeit einst und heute hat und warum Selbstbefriedigung so gefährlich ist? 
Beim Stricken kommt einem halt so allerhand in den Sinn: Und damit werden sie garantiert Spaß haben, an einem witzigen skurrilen Mix aus Smartphones, Internet, Facebook, Kuschelparties etc. und den sehr persönlichen Erinnerungen Lohners an damals „ach“ so heisse Themen in ihrer Jugend: Liebe, Sex und überhaupt, über die sie selbst heute nur schmunzeln kann. 
Retro meets today!

Foto © Inge Prader
ÜBER Chris Lohner

Die vielseitige ORF Mitarbeiterin, Schauspielerin und Schriftstellerin wurde am 10. Juli 1943 in Wien geboren. Ihre Mutter war Hausfrau, ihr Vater Volkshochschuldirektor in der Stöbergasse. Sie maturierte 1961 in Wien, verbrachte anschließend ein Jahr über AFS Stipendium in den USA und begann dort ihr Schauspielstudium. Zurück in Wien, bekam sie erste Angebote als Fotomodell, mit denen sie ihr Studium finanzierte. Es folgten sieben Jahre als international gefragtes Modell.

Ab 1973 arbeitete Chris Lohner als Sprecherin und Moderatorin beim ORF, unter anderem in: "Österreich-Bild", Sonntags-Matinee, "WIR". Sechs Jahre Moderatorin bei Ö3, Mitwirkung bei internationalen Fernsehshows wie "Die Magier unter uns", Komödien mit Helmuth Lohner, Peter Lodynski und Hans Peter Heinzl folgten. Sie war fester Bestandteil in den Kultserien "Kottan ermittelt" und "Tohuwabohu".

Von 1984 bis 1992 war Lohner auch als Moderatorin für 3sat tätig. Es folgte 1994 ihr Bühnendebüt im k. u. k. Theater in Wien: "Ein flotter Zweier" mit Peter Lodynski.

Neben journalistischem Einsatz, Engagement für ihre eigene Sendung "backstage" 1996 sowie "Lebenshilfe" im Rahmen von "Willkommen Österreich" nahm sie die LP "Wer bin ich wirklich?" auf.

Als Schriftstellerin landete sie 1997 den Bestseller "Keiner liebt mich so wie ich oder die Kunst in Harmonie zu leben", danach 1999 "Keine Lust auf Frust - Keine Zeit für Neid", "Beziehungsweise - Amouren und andere Abhängigkeiten" (2001), 2003 "50 plus - Na und?" sowie 2005 "Artige und unartige Liebesbriefe".

Link zum Künstler
http://www.chrislohner.com
Kabarett

November 2016

DatumBeginnVeranstaltungSpielortTicketinfo
Samstag19.11.Beginn20:00
Salzburg Premiere
Wolllust
kleines theater

August 2017

DatumBeginnVeranstaltungSpielortTicketinfo
Mittwoch30.08.Beginn20:00
Wolllust
kleines theater

Oktober 2017

DatumBeginnVeranstaltungSpielortTicketinfo
Samstag21.10.Beginn20:00
Wolllust
kleines theater