Stückdetails

Stadttheater Bruneck
Stallerhof
Ein böses Märchen vom Land
Von Franz Xaver Kroetz
Regie Claus Tröger
Ausstattung Klaus Gasperi und Katrin Böge Mair
Mit Cornelia Brugger, Jasmin B. Mairhofer, Kurt Kern, Oliver Pezzi
Weiters Maske: Monika Gasser, Regieassistenz: Ricarda Amberg
Ab 16
Spieldauer ca. 90 min

Die geistig zurückgebliebene Bauerntochter Beppi leidet Zeit ihres Lebens unter der Kälte und Hartherzigkeit ihrer Eltern. Deren Mapregelungen und gegenseitige Schuldzuweisungen verunsichern das Mädchen zusehends und treiben es immer tiefer in die Einsamkeit. Nur der alte, einsame Sepp, Knecht auf dem Stallerhof, nimmt sich ihrer an. Es entspinnt sich eine sonderbare Liebesgeschichte. Als die Liaison der beiden entdeckt wird, ist das 14jährige Mädchen bereits schwanger. Die Eltern reagieren empört und verjagen den Stallknecht. Nur die geplante Abtreibung bringen sie nicht übers Herz. Nach der Geburt ihres Sohnes flieht Beppi vor den nicht enden wollenden Repressionen ihrer Eltern und zieht gemeinsam mit ihrem Kind zu Sepp in die Stadt. Aber das kleine Familienglück zu dritt währt nur kurz. Während die verbitterten Eltern aus der Distanz weiterhin Einfluss auf ihre Tochter auszuüben versuchen, wird Sepp schwer krank und stirbt. Als Beppi daraufhin das Sorgerecht für ihr geliebtes Kind entzogen wird, beschließt sie ein neues Leben...

Die Uraufführung des sozialkritischen Bühnenstücks durch Regisseur Ulrich Heising am 24.Juni 1972 machte vor allem die 18jährige Hauptdarstellerin Eva Mattes bekannt, die dabei über eine halbe Szene nackt zu sehen war. Reinhard Baumgart schrieb am 26.Juni in der Süddeutschen Zeitung, die Beppi der Eva Mattes habe eine Aura gewonnen, die ihr Kroetz wahrscheinlich gar nicht gegönnt habe. Mattes erhielt für ihre Leistung den Hamburger Inselpreis als beste Darstellerin des Jahres 1972. 1975 ließ Kroetz die Fortsetzung Geisterbahn folgen. Stallerhof wurde auch ins Herbräische übersetzt und 1986 am Nationaltheater HaBima in Israel aufgeführt. Der österreichische Komponist Gerd Kühr schrieb 1988 eine gleichnamige Oper, die sich eng an das Original anlehnt.

"Stadttheater Bruneck überwältigt mit Negativ-Kitsch Stallerhof von Franz Xaver Kroetz"  (Dolomiten)

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.facebook.com nachzuladen.
Inhalt laden

PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LmZhY2Vib29rLmNvbS9wbHVnaW5zL2xpa2UucGhwP2hyZWY9aHR0cHMlM0ElMkYlMkZ3d3cua2xlaW5lc3RoZWF0ZXIuYXQlMkZwcm9ncmFtbSUyRnN0dWVja2UlMkYyMzctc3RhbGxlcmhvZiUyRiZhbXA7bGF5b3V0PXN0YW5kYXJkJmFtcDtzaG93X2ZhY2VzPWZhbHNlJmFtcDt3aWR0aD0yODAmYW1wO2FjdGlvbj1saWtlJmFtcDtmb250PWx1Y2lkYStncmFuZGUmYW1wO2NvbG9yc2NoZW1lPWxpZ2h0JmFtcDtoZWlnaHQ9NTAmYW1wO3JlZj1zdHVlY2syMzciIHNjcm9sbGluZz0ibm8iIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBzdHlsZT0iYm9yZGVyOm5vbmU7IG92ZXJmbG93OmhpZGRlbjsgd2lkdGg6MjgwcHg7IGhlaWdodDo1MHB4OyIgYWxsb3dUcmFuc3BhcmVuY3k9InRydWUiPjwvaWZyYW1lPg==
TheaterSchauspiel16+

Februar 2013

DatumBeginnVeranstaltungTicketinfo
Freitag22.02.Beginn20:00
Salzburg-Stadt Premiere
Stallerhof
16+
Samstag23.02.Beginn20:00
Stallerhof
16+
Sonntag24.02.Beginn19:00
Zum letzten Mal
Stallerhof
16+

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Impressum / Datenschutz. Impressum / Datenschutz

Zurück