Stückdetails

Georg Clementi
Zeitlieder 2
Lieder auf der Höhe der Zeit
Musik Sigrid Gerlach-Waltenberger (Akkordeon), Tom Reif (Gitarre)
Mit Georg Clementi
Spieldauer ca. 100 min
Pause nach ca. 55 min

Chansonnier, Geschichtenerzähler, Verzauberer: Auch in seinem neuen Programm Zeitlieder 2 nimmt Georg Clementi das Publikum mit auf eine außergewöhnliche poetisch-musikalische Reise. „Verneigungswürdig“, schwärmte ein deutscher Kritiker über die gleichnamige CD,  die Ende September auf den Markt kam. Und für Manfred Baumann von ORF Salzburg  sind die Zeitlieder 2 „Weltauschnittsminiaturen“, immer auf der Höhe der Zeit. Die Typen, die Clementi besingt, kennen wir alle: den Wohlstandsverweigerer („Ich hab genug“) und sein Gegenstück, den konsumgeilen Schnäppchenjäger („Ich kann nur billig“), die flotte Facebookerin auf dem Weg ins Burn-Out („Anna“), den lärmgeplagten Stadtmenschen, der sich nach dem Landleben sehnt und den Sinnsucher („Ich wollte beten“). Da gibt es aber auch Lieder, die einem in ihrer Eindringlichkeit den Atem rauben wie „Lied eines Soldaten“ oder  „Und nebenan“, wo das leise Sterben eines Menschen thematisiert wird. Und dann sind noch die Lieder zum Träumen und Verschnaufen: „Da gibt es einen Platz, da scheint die Sonne drauf...“ Weil die Themen und deren musikalischen Umsetzung so vielfältig sind wie ein Feuilleton, hat Clementi die Gelegenheit, die ganze Bandbreite seiner Interpretationslust zu zeigen.  Ein echtes Bühnenereignis!

"Großer Erfolg für Georg Clementi! Der in Salzburg lebende Künstler gewann beim deutschen Chanson- und Liedwettbewerb "Der Troubadour" in Stuttgart mit seinen Zeitliedern den 1. Jury-Preis und wurde gleichzeitig mit dem Publikumspreis bedacht. Nicht unwesentlich am Erfolg beteiligt waren seine musikalischen Begleiter, Sigrid Gerlad-Waltenberger am Akkordeon und Tom Reif an der Gitarre. Jury-Vorsitzende Katja Epstein zollte dem Sieger Lob: "Er hat uns alle vom Hocker gerissen. Ein Ausnahmetalent in bester Tradition von Schauspieler-Chansonniers wie Michael Heltau."

„Lieder, die so bewegen, dass beim Hören die Zeit still steht“ (Salzburger Nachrichten)

„Die Entdeckung des Jahres... Gute Texte, perfekte und trotzdem sehr unaufdringliche Arrangements,  Lieder mit dem gewissen Etwas“ (Mirjam Jessa, Ö1)

„Eine Liebeserklärung an das geschriebene Wort“ (Reichenhaller Tagblatt)

„Eine Hommage an das Leben“ (Salzburger Fenster)

MusikMusiktheater

November 2012

DatumBeginnVeranstaltungTicketinfo
Freitag30.11.Beginn20:00
Zeitlieder 2

Mai 2013

DatumBeginnVeranstaltungTicketinfo
Samstag04.05.Beginn20:00
Zeitlieder 2

November 2014

DatumBeginnVeranstaltungTicketinfo
Freitag14.11.Beginn20:00
Zeitlieder 2