Stückdetails

Post-it Productions
Barfuß
Nach der gleichnamigen Novelle von Michael Kleeberg
Von Michael Kleeberg
Regie Jörn Mensching
Mit Oliver Haller
Dramaturgie Dr. Catharina Oerke
Verlag Gustav Kiepenheuer Verlag, Berlin.
Produktion mit freundlicher Unterstützng durch THETA e.V.
Spieldauer ca. 85 min
Premiere 07.05.2010

Arthur K., Inhaber einer Pariser Werbeagentur, stößt eines Tages durch einen Zufall bei der Arbeit am Bildschirmtext auf das Angebot eines Erotik-Services. Der erfolgreiche junge Mann, glücklich verheiratet, seine Frau ist schwanger, sein Leben klug geplant, lässt sich, zu seiner eigenen Verwunderung und entgegen seinen Neigungen, auf einen Kontakt ein. Er gibt ein Passwort ein, das an eine nie vergessene und unersetzbare Jugendliebe erinnert. Unversehens findet er sich wieder, wie er im Geschäftsanzug, aber barfuß, am helllichten Tage dem ersten „Rendezvous“ mit einem Universitätsprofessor entgegeneilt. K. stürzt sich rückhaltlos in ein sadomasochistisches Verhältnis, streift nach und nach alle bürgerlichen Konventionen ab und steht schließlich vor dem letzten Schritt in die Selbstaufgabe.

Die Bühnenfassung der Erzählung von Michael Kleeberg zeigt den Einbruch des Chaos und der Leidenschaft in ein scheinbar perfekt geordnetes Leben. Zugleich richtet sie ihren Blick auf eine Pioniertechnik des Internets, dem damals sehr erfolgreichen französischen Bildschirmtext „Minitel“, die die Sozialbeziehungen entscheidend prägen wird.

Über Michael Kleeberg
Michael Kleeberg, geboren 1959 in Stuttgart, wuchs in Böblingen und Hamburg auf. Er lebte in Rom und Amsterdam und von 1986 bis 1999 in Paris, wo er bis 1994 selber eine Werbeagentur leitete. Heute arbeitet er als Schriftsteller und Übersetzer (u.a. von Marcel Proust) in Berlin. Neben Erzählungen und der Novelle Barfuß (1995) veröffentlichte er die Romane Proteus der Pilger (1993, Anna- Seghers-Preis), Ein Garten im Norden (1998, Lion-Feuchtwanger-Preis), Der König von Korsika (2001) und Karlmann (2007). Verleihung des Irmgard-Heilmann-Preises 2008 des Hamburger Literaturhauses.

Barfuß | Foto © Susanne Binder

"Arthur K. ist einer jener Kreativjunkies, die glauben, dass ihnen die Welt zu Füßen liegt. Tief im Inneren jedoch wünschen sie, es möge umgekehrt sein. ... Der hoch aufgeschossene, drahtige Oliver Haller spielt ... ihn in Muscle-Shirt und enger Anzughose ... Für die Adaption sowie die Regie zeichnet Jörn Mensching verantwortlich, und dem von ihnen ausgedachten Monolog ist Subtilität nicht abzusprechen. Vor allem läßt die Idee, ... die Brutalität ... nur als Schattenwürfe zu zeigen, der eigenen Vorstellungskraft Raum."
Süddeutsche Zeitung

ÜBER Post-It Productions

Jörn Mensching
Geboren in Hildesheim, Inszenierungen und Autor am Theater Oberhausen, Westbahntheater Innsbruck, Kleines Theater Salzburg, Theater im OP/Göttingen, Freie Bühne Berlin.

Dr. Catharina Oerke
Lehrbeauftragte an der Dramaturgischen Abteilung der Universität Göttingen. Seit 1997 Dramaturgie für freie Produktionen: William Shakespeare „Richard III.“, Wolfgang Maria Bauer „In den Augen eines Fremden“, Nicky Silver „Unidentifizierbare Leichenteile“, Joachim Ringelnatz „Schief ins Leben gebaut“, Patrick Hamilton „Cocktail für eine Leiche“.

Oliver Haller
Geboren in Wien, absolvierte seine Schauspielausbildung am SchauspielForum Tirol in Innsbruck sowie am Lee Strasberg Theatre Institute, New York. Nach Gastengagements bei den Salzburger Festspielen und am Tiroler Landestheater wurde er fixes Ensemblemitglied am Stadttheater Pforzheim und spielte an verschiedenen freien Bühnen. In Film und Fernsehen ist Oliver Haller unter anderem in der internationalen Kinoproduktion “Jump“ von Joshua Sinclair (mit Patrick Swayze) , dem Film “Free Rainer“ von Hans Weingartner sowie in verschiedenen Serien zu sehen. Spielte im ’theater … und so fort’ bereits 2008 im Solostück „Finnisch“ von Martin Heckmanns, ebenfalls unter der Regie von Jörn Mensching.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.facebook.com nachzuladen.
Inhalt laden

PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LmZhY2Vib29rLmNvbS9wbHVnaW5zL2xpa2UucGhwP2hyZWY9aHR0cHMlM0ElMkYlMkZ3d3cua2xlaW5lc3RoZWF0ZXIuYXQlMkZwcm9ncmFtbSUyRnN0dWVja2UlMkYxMjYtYmFyZnVzcyUyRiZhbXA7bGF5b3V0PXN0YW5kYXJkJmFtcDtzaG93X2ZhY2VzPWZhbHNlJmFtcDt3aWR0aD0yODAmYW1wO2FjdGlvbj1saWtlJmFtcDtmb250PWx1Y2lkYStncmFuZGUmYW1wO2NvbG9yc2NoZW1lPWxpZ2h0JmFtcDtoZWlnaHQ9NTAmYW1wO3JlZj1zdHVlY2sxMjYiIHNjcm9sbGluZz0ibm8iIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBzdHlsZT0iYm9yZGVyOm5vbmU7IG92ZXJmbG93OmhpZGRlbjsgd2lkdGg6MjgwcHg7IGhlaWdodDo1MHB4OyIgYWxsb3dUcmFuc3BhcmVuY3k9InRydWUiPjwvaWZyYW1lPg==
TheaterSchauspielSalzburger Erstaufführung

Mai 2010

DatumBeginnVeranstaltungTicketinfo
Freitag07.05.Beginn20:00
Premiere
Barfuß
Samstag08.05.Beginn20:00
Barfuß

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Impressum / Datenschutz. Impressum / Datenschutz

Zurück