Stückdetails

Theater Laetitia
Jahre später, gleiche Zeit
Komödie mit Musik von Bernard Slade
Von Bernard Slade
Regie Alfred Pfeifer
Musik Martin Fuchsberger und Monika Müksch
Bühne Wolfgang Heidelmeyer
Mit Margot Paar, Alfred Pfeifer
Weiters Regieassistenz: Anna Maria Paumgartner
Verlag Ahn & Simrock
Spieldauer ca. 100 min
Pause nach ca. 50 min
Premiere 04.03.2010

Der kanadische Dramatiker und Schauspieler Bernard Slade landete mit der Komödie "Nächstes Jahr zur gleichen Zeit" weltweit einen echten Theaterhit. Im Jahre 1976 feiern Doris und George dann so etwas wie ihre "Silberhochzeit", also das 25jährige Jubiläum ihrer Affäre. Und genau da beginnt das Stück "Jahre später, gleiche Zeit" das uns die nächsten 20 Jahre dieser wunderbaren Beziehung miterleben lässt.

Sie treffen sich immer noch einmal im Jahr im gleichen Hotel, doch an den beiden ist die Zeit nicht spurlos vorübergegangen, beinahe eheliche  Unsitten und Vertrautheiten haben sich eingeschlichen. Mit geschliffenen Dialogen, subtilem Witz und viel Komik geht das prickelnde Abenteuer weiter. Da spielen diesmal Hörapparate, Abhörwanzen, Babies, Freundinnen, Kinder und Enkel eine Rolle und das Publikum erlebt die berührende Weiterentwicklung von Doris und George.

Werden die beiden am Ende doch noch...?

Stammgäste des kleines theaters werden sich vielleicht noch an die Aufführung von "Nächstes Jahr, gleiche Zeit" vor 12 Jahren erinnern. Es ist allerdings keineswegs Voraussetzung, dieses Stück zu kennen, um die Handlung von “Jahre später, gleiche Zeit” zu verstehen. Diese Komödie steht Bernard Slades Erstlingserfolg in nichts nach und beeindruckt durch geschliffene Dialoge, Pointenreichtum und subtilen Witz.

Jahre später, gleiche Zeit

"Viel Applaus für zwei bravouröse Einzelleistungen. (..) Das Zweipersonenstück ist wie geschaffen für die intime Atmosphäre des Kleinen Theaters. (..) Ein vergnüglicher Abend mit verständnisvollen Lachern und verdächtigem Gekicher im Publikum, der Wiedererkennungseffekt war wohl groß."
Dorfzeitung

"sehr unterhaltsam"
DrehPunktKultur

Ausschnitt - Theater Laetitia - Jahre später, gleiche Zeit
Trailer - Theater Laetitia - Jahre später, gleiche Zeit
ÜBER Theater Laetitia

1997 gründete die Salzburger Schauspielerin Margot Maria Paar das Theater Laetitia. Ihre erste Produktion, die auch im kleinen theater gespielt wurde,  war „Späte Gegend“ von Lida Winiewicz mit Margit Lindbichler als Bäuerin. Zuvor war Margot Maria Paar fast zwei Jahrzehnte an vielen deutschsprachigen Bühnen (u. a.  am ETA Hofmann Theater Bamberg, Landestheater Coburg, Stadttheater St. Gallen, Kleines Theater Bonn-Bad Godesberg, Schauspielhaus Graz sowie Landestheater, Schauspielhaus und Kleines Theater in Salzburg) engagiert. Das Theater Laetitia gehört zur freien Szene - Stammhaus ist das kleine theater in Salzburg - und hat sich vor allem durch niveauvolle Zweipersonenstücke einen Namen gemacht. „Feine, kleine Kammerspiele, die intelligente Unterhaltung bieten, an denen aber die ‚großen’ Häuser vorbei gehen“, beschreibt der Kulturjournalist Karl Harb die Programmlinie des Theaters Laetitia.  Margot Maria Paar ist dort auch als Schauspielerin und Regisseurin tätig.

Folgende Produktionen feierten im kleinen theater Premiere:
2004 Anna schreibt an Mister Gott von Fynn
2005 Mütterverleih Casa Matriz von Diana Raznovich
2006 Sechs Tanzstunden in sechs Wochen von Richard Alfieri
2007 Kleine Eheverbrechen von Eric-Emmanuel Schmitt
2008 Getrennte Betten von Maryjane Cruise
2009 An der Arche um acht von Ulrich Hub
2010 Jahre später, gleiche Zeit von Bernard Slade
2011 Beatles an Bord von Enrique Keil
2012 Möwe und Mozart von Peter Limburg
2013 Toutou von Daniel Besse und Agnes Tutenuit

In der neuesten Produktion WILDE ORCHIDEEN spielt neben Margot Maria Paar noch Monika Müksch (bekannt aus Beatles an Bord, An der Arche um acht und Hühnersuppe für die Seele).

Link zum Künstler
http://www.margot-paar.at
TheaterSchauspielSalzburger Erstaufführung

März 2010

DatumBeginnVeranstaltungTicketinfo
Donnerstag04.03.Beginn20:00
Premiere
Jahre später, gleiche Zeit
Samstag06.03.Beginn20:00
Jahre später, gleiche Zeit
Sonntag14.03.Beginn19:00
Jahre später, gleiche Zeit
Mittwoch17.03.Beginn20:00
Jahre später, gleiche Zeit
Samstag27.03.Beginn20:00
Jahre später, gleiche Zeit

April 2010

DatumBeginnVeranstaltungTicketinfo
Dienstag06.04.Beginn20:00
Jahre später, gleiche Zeit
Mittwoch07.04.Beginn20:00
Jahre später, gleiche Zeit
Samstag24.04.Beginn20:00
Jahre später, gleiche Zeit
Sonntag25.04.Beginn19:00
Jahre später, gleiche Zeit

Mai 2010

DatumBeginnVeranstaltungTicketinfo
Donnerstag13.05.Beginn20:00
Jahre später, gleiche Zeit
Freitag14.05.Beginn20:00
Jahre später, gleiche Zeit
Samstag15.05.Beginn20:00
Jahre später, gleiche Zeit

Juni 2010

DatumBeginnVeranstaltungTicketinfo
Samstag05.06.Beginn20:00
Derniere
Jahre später, gleiche Zeit

November 2010

DatumBeginnVeranstaltungTicketinfo
Samstag13.11.Beginn20:00
Wiederaufnahme
Jahre später, gleiche Zeit
Donnerstag25.11.Beginn20:00
Jahre später, gleiche Zeit
Freitag26.11.Beginn20:00
Jahre später, gleiche Zeit
Samstag27.11.Beginn20:00
Jahre später, gleiche Zeit

Dezember 2010

DatumBeginnVeranstaltungTicketinfo
Donnerstag09.12.Beginn20:00
Jahre später, gleiche Zeit
Freitag10.12.Beginn20:00
Jahre später, gleiche Zeit
Samstag11.12.Beginn20:00
Jahre später, gleiche Zeit
Donnerstag30.12.Beginn20:00
Jahre später, gleiche Zeit

März 2011

DatumBeginnVeranstaltungTicketinfo
Samstag26.03.Beginn20:00
Jahre später, gleiche Zeit