Stückdetails

Peter & Teutscher
Nachtdienst
Das witzigste Medizinkabarett Österreichs ist wieder auf Tour – diesmal nachts.

Der neueste Streich des Kabarett-Duos Peter & Teutscher führt in die Welt des Kampfes um Leben und Tod, also in die Beziehung zwischen Arzt und Patient. Der gelernte Arzt Dr. Ronny Tekal-Teutscher und der begeisterte Bühnen-Patient Norbert Peter bringen Licht ins Dunkel der Nacht.
Haben die beiden Kabarettisten in ihrem letzten Programm „Nebenwirkungen“ noch ein Plädoyer für ebendiese gehalten, so zeigen sie nun, wie sich ein an sich tagaktives Wesen wie der Mensch an die Nacht anpasst. Die bemerkenswerte Konstellation von müden Ärzten und wachen Patienten birgt durchaus humoristisches Potential.

Notaufnahme
Es gibt nur zwei Gründe, warum die zwei Spezies in der Nacht aufeinander treffen können: Die nächtliche Notsituation des Patienten und die nächtliche Bereitschaft des Arztes. In Zeiten wirtschaftlicher Turbulenzen kann sich die Szene natürlich auch umkehren: Die finanzielle Notsituation des Arztes trifft auf die Bereitschaft des Patienten, sich behandeln zu lassen.
Und so verlegt der Kabarettdoktor seine Nachtdienste auf die Kabarett-Bühnen des Landes, diagnostiziert und behandelt und hat auch selber Patienten als Heimarbeit aus dem Krankenhaus mitgenommen. Denn auch Ärzte müssen sparen helfen.
Wenn die medizinische Versorgung durch Ärzte bald nicht mehr finanziell gesichert ist, wird man auf Paramedics zurückgreifen. Menschen wie du und ich, die mit ihrem Handy in der Hand in jenen Gebieten auf  Streife gehen, wo Mediziner nicht mehr hinkommen: in abgelegenen Bergdörfern, Gemeindebauten und genau genommen überall außerhalb der Krankenhäuser. Sie sind mit ihrem Mobiltelefon das Bindeglied zwischen Patient und Arzt.

Survival im Krankenhaus
„Nachtdienst“, das Programm am Puls der Zeit und der Patienten erzählt von Menschen, die schlaflos von Seattle bis Scheibbs die Nachtambulanzen bevölkern. Hier spielen sich kleine und größere Dramen und Komödien ab, hier spielt das Leben. In der Nacht ist spürbar – wie schon ein bekannter Österreichischer Barde klargestellt hat – „wie so vieles schnell an Wichtigkeit verliert“. Das macht die Behandlung erst so richtig interessant.
Peter und Teutscher haben sich im deutschsprachigen Raum als Medizinkabarettisten einen Namen gemacht und sind gern gesehene Gäste auf medizinischen Kongressen - als kabarettistisches Anschauungsmaterial. Sie geben hilfreiche Tipps für das Survival im Krankenhaus, eine Schulung für Erste Hilfe im Alltag und wählen den Patienten des Jahrhunderts. Mit dabei ist wieder die unverwechselbare Frau Amalie Kratochwill, 81, die endlich ihre medizinischen Erfahrungen kundtun darf und sich selbst an Patienten probieren wird.
Als wissenschaftlich gesichert darf die positive Wirkung des Medizinkabaretts gelten. Lachen stärkt die Abwehrkräfte!

Nachtdienst
ÜBER Peter und Teutscher

Das Kabarett-Duo Peter & Teutscher formierte sich 1995. Davor arbeiteten Norbert Peter und Ronny Teutscher schon künstlerisch zusammen (Kabarettgruppe "Collage", Musical "Hospital"). Regie führte seit 1998 Andreas Hutter, ab Herbst 2004 Philipp Mosser. Mit dem Programm "Nebenwirkungen" wurde 2007 die Zusammenarbeit mit Claus Schönhofer begonnen. Vor allem im Wiener Raum bespielten sie weitere wichtige Kleinkunstbühnen: Kulisse, Vindobona, Orpheum, Theater am Alsergrund, Theater Center Forum, Sargfabrik, usw.
Weitere Stationen: Salzburg (kleines theater), Graz (Theatercafe), St. Pölten (Bühne im Hof), Ybbsiade, usw. - darüber hinaus zahlreiche Engagements für diverse Events und Kulturvereine.

Die künstlerische Anerkennung über Wien hinaus ging voran: Am 10. Februar 2000 wurde erstmals der Posthof (Linz) bespielt, im Dezember 1999 waren "Peter & Teutscher" als Wiener Vertreter bei einem Kabarettistenaustausch in München in der Pasinger Fabrik zu sehen und bekamen den Kabarett-Kaktus überreicht. Im Oktober 2000 wurden sie beim "Goldenen Kleinkunstnagel" in Wien als bester österreichischer Teilnehmer knapp Zweiter, gewannen aber die Publikumswertung!

Parallel dazu wird das Duo auch immer wieder für Anlässe aller Art engagiert: Von der Roadshow für Braun/Duracell bis zum Röntgenkongress in Berlin gestalten "Peter & Teutscher" den Unterhaltungsteil. Im Rahmen der ORF Kunststücke Reihe "Rampenfieber" wurden am 25. Jänner 2001 Auszüge aus "2 Männer und 1 Baby" ausgestrahlt (später auch auf 3-Sat). Einen Höhepunkt in der Kratochwill-Talkshow Serie stellte die Veranstaltung mit George Nussbaumer dar, die am 12. 05. 2002 im Wiener Orpheum stattfand. Mit "Doktors Best" fand erstmals eine Programm-Uraufführung außerhalb Österreichs statt (Auditorium Roen, Bozen).

Die beiden Kabarettisten sind auch als Filmdarsteller und Comedy-Autoren tätig und verfassen regelmäßig Satire-Kolumnen.

Kabarett

Januar 2010

DatumBeginnVeranstaltungSpielortTicketinfo
Samstag09.01.Beginn20:00
Salzburg Premiere
Nachtdienst
kleines theater