Stückdetails

Theater (Off)ensive
Enigma
Von Eric-Emmanuel Schmitt
Von Eric-Emmanuel Schmitt
Regie Alex Linse
Bühne Alex Linse
Mit Detlef Trippel (Larson) und Gerhard Hermann (Znorko)
Weiters DRAMATURGIE: Dr. Gabriele Berginz-Plank
Verlag Theater-Verlag Desch
Spieldauer ca. 90 min

Ein einsam gelegenes Haus auf einer norwegischen Insel. Hier lebt Znorko, ein Literatur-Nobelpreisträger, der gerade wieder einen Bestseller, einen leidenschaftlichen Briefroman, geschrieben hat. Larsen, ein Journalist, reist an, um ihn zu interviewen. Zwei Männer, die unterschiedlicher kaum sein könnten. Der Künstler: zynisch, aggressiv und sensibel; der Journalist: beharrlich, bohrend, auf der Suche nach dem Geheimnis des neuen Romans. Die Begegnung beginnt als Geplänkel, wird zum philosophischen Streitgespräch, bis es um die letzten Dinge, um Wahrheit und Lebenslüge geht…

Wen liebt man eigentlich, wenn man liebt? Die Frage steht im Raum. "Die Philosophie hat mich gelehrt, dass das Leben keine Gewissheiten bereit hält", meint der französische Erfolgsautor und Musikliebhaber. Inspiriert durch die Enigma-Variationen des englischen Komponisten Edward Elgar, führt er uns - kriminalistisch und psychologisch verdichtend zugleich - auf die Entdeckungsreise zur Lösung eines Rätsels, eines Enigma.

Über Eric-Emmanuel Schmitt

Innerhalb weniger Jahre ist Eric-Emmanuel Schmitt einer der weltweit meist gelesenen und inszenierten französischen Autoren geworden. Seine Bücher werden in vierzehn Sprachen übersetzt und mehr als fünfzig Länder führen regelmäßig seine Stücke auf.

Foto © Edwin Ernest

"Top-Besetzung (..). spannendes Theater (..) Ein Volltreffer (..) Gerhard Hermann bewies erneut, dass ihm schauspielerisch in Salzburg kaum jemand das Wasser reichen kann (..) Zusammen schaukelten sich die (..) Schauspieler durch das Wechselbad des Schmitt´schen Zwei-Personen-Dramas, in dem zwei Modelle der Liebe aufeinanderprallen und Lüge, Wahrheit, Traum und Wirklichkeit, Leidenschaft und Feigheit am Abgrund Ringelrei tanzen, dass einem schwindlig werden könnte. (..)"
Christoph Lindenbauer/APA

Die Aufführung ist Theaterinteressierten nachdrücklich zu empfehlen.
Werner Thuswaldner/DrehPunktKultur, 02/10/09

ÜBER Theater (Off)ensive

Die Theater (Off)ensive ist ein neues Theater Ensemble mit festem Sitz in Salzburg und Salzburgs erstes Off-Theater. Ab 1. Oktober präsentiert sich die neue Truppe: bekannte und noch zu entdeckende Künstler. Und einen Spielplan, der auf aktuelle Themen genauso Bezug nimmt wie auf das, was die Weltliteratur als Reservoir ewig-menschlicher Befindlichkeiten bereit hält. Wiederaufnahmen erfolgreicher Produktionen aus der Zeit, als wir noch „Get Your Act“ hießen, sind auch dabei.

Die Theater (Off)ensive wurde von Alex Linse, Anja Clementi und Detlef Trippel gegründet und beherbergt ein Ensemble mit über 20 Schauspielerinnen und Schauspielern, 2 Ausstattern, 1 Dramaturgin, 4 Musikern, 1 Maskenbildnerin und 3 Regisseuren. Im ihrem ersten Jahr präsentiert das neue Ensemble 6 neue Eigenproduktionen, eine Wiederaufnahme, eine Ko-Produktion, einen Ball, ein Gastspiel und eine Lesung. Darunter 1 Uraufführung, 3 Salzburger Erstaufführungen und eine Österreichische Erstaufführung. Man darf gespannt sein!

TheaterSchauspielSalzburger Erstaufführung

Oktober 2009

DatumBeginnVeranstaltungTicketinfo
Donnerstag01.10.Beginn20:00
Salzburg Premiere
Enigma

Im Anschluss an die Vorstellung sind Sie herzlich zum Premiere- und Eröffnungsfest der Theater (Off)ensive im Urbankeller Gewölbe eingeladen!

Freitag02.10.Beginn20:00
Enigma
Donnerstag08.10.Beginn20:00
Enigma
Freitag09.10.Beginn20:00
Enigma
Freitag16.10.Beginn20:00
Enigma
Samstag17.10.Beginn20:00
Enigma
Donnerstag22.10.Beginn20:00
Enigma

November 2009

DatumBeginnVeranstaltungTicketinfo
Dienstag10.11.Beginn20:00
Enigma
Mittwoch11.11.Beginn20:00
Enigma
Freitag27.11.Beginn20:00
Enigma