Sommertheater 2019

vorlage Sommertheater - Sommertheater 2019

Sommertheater 2019

Sommer, Sonne, Theater!

Kleinkunst im Theatereck Schallmoos

Im August gibt es nebst den Festspielen auch das Sommertheater mit insgesamt sechs verschiedenen Produktionen, großteils aus der freien Szene Salzburgs. Alle Vorstellungen finden im kühlen Gewölbe des kleinen theaters statt.
Salzburg-Premiere feiert Clément Michels Komödie „Trennung für Feiglinge“, von Sonja Zobel auf die Beine gestellt, die auch die weibliche Hauptrolle übernimmt. „Das Stück spiegelt auf äußerst humorvolle Art den modernen Menschen, der stets zu feig ist, sich von Gewohntem zu befreien. Es zeigt uns, dass nur mit ein wenig Mut viele Probleme aus dem Weg geschafft werden könnten und ist für mich daher eine gute Lektion, um mich selber an der Nase zu fassen“, erzählt Sonja Zobel.
Regie führt Caroline Richards: „Es wird ein schräger, sehr amüsanter Abend. Ein Abend voller Überraschungen und verwirrender Twists. Es ist eine Beziehungskomödie für alle, die sich bereits einmal getrennt haben, für jene, die sich trennen wollen aber auch für die unter uns, die noch nie an eine Trennung gedacht haben.“
Ebenfalls neu im Sommertheater-Programm ist „a haydnoawad“ mit der wundervoll quirligen frau franzi.

Kabarett kennt kein Sommerloch!

Fünf neue Kabarettprogramme sind am Spielplan zu finden: Elli Bauer, Kaufmann-Herberstein, Christine Teichmann, Peter Shub und Markus Koschuh, der einen aberwitzigen Kabarettabend mitten in der heißen Phase des Nationalratswahlkampfes verspricht.
„Elli Bauer und Christine Teichmann waren beide heuer beim Festival DIE KABARETT dabei. Da gab es aber nur kurze Ausschnitte zu sehen. Jetzt im August gibt’s das volle Programm. Darauf freuen wir uns!“, erzählt Katharina Pichler, Organisatorin des Kabarettfestivals.

Im Anschluss können die Abende wundervoll im Gastgarten des Urbankellers mit spannenden Künstler*innengesprächen enden.

ZUM SPIELPLAN