Nachgefragt: Brennesseln

brennesseln mutigindieneuenpleiten blog - Nachgefragt: Brennesseln

Nachgefragt: Brennesseln

aigelsreiter_rueckschaudern_quadrat

Alfred Aigelsreiter

Die Brennesseln gastieren von MI, 29. Juni – FR, 1. Juli wieder im kleinen theater.
Wir haben bei Alfred Aigelsreiter nachgefragt:

kleines theater: Es ist schon Tradition! Seit vielen Jahren seid ihr immer Ende Juni legendäre Gäste bei uns. Und jedes Jahr habt ihr ein neues Stück!
Mittlerweile ist es euer 35. Programm. Woher nehmt ihr eure Ideen?

Alfred Aigelsreiter: Wir kommen seit genau 32 Jahren ins kleine theater. Vorher waren wir 3 Jahre bei der Szene der Jugend zu Gast. Die Ideen kommen durch eifriges Studium der Medien zustande. Es reicht sogar für 2 aktuelle Programme pro Jahr, schließlich werden auch im Jahresrückblick „Rückschau-dern“ die politische Lage sowie Ereignisse des Jahres ironisch betrachtet.

kleines theater: Auf wen oder was bezieht sich euer Titel?

Alfred Aigelsreiter: Der Titel bezieht sich auf die Tatsache, dass eigentlich ringsherum nichts mehr wirklich klappt. Als Gott den Menschen erschuf, muss er an diesem Tag ganz schön geschlampt haben.

kleines theater: Wir freuen uns jedes Jahr darauf, euch wieder in unserem kleinen theater begrüßen zu dürfen. Was bedeutet euch das haus der freien szene?

Alfred Aigelsreiter: Für uns sind die Auftritte im kleinen theater seit Dezennien permanente Heimspiele. Ein freudiges Wiedersehen mit langjährigen Stammgästen, ein Bad in der Menge. Das sind stimmige Auftritte, auf die man sich alljährlich immer wieder freut. Ein lustvolles Heimkommen.