Stückdetails

Stefan Sterzinger
Keuschheit & Demut in Zeiten der Cholera
imaginäre folklore geschichten

„Wer kein politischer Mensch ist, ist ein Trottel“, meint Wolfgang Ambros. „Rock’n’Roll will never die“, bekräftigt Neil Young. Kollegium Kalksburg ergänzt wissend: „Vom Jazz bleibt nur der Atem.“ Und wir? We’ll always have Paris. Wie seinerzeit Humphrey Bogart in Casablanca, genau.

KEUSCHEIT UND DEMUT IN ZEITEN DER CHOLERA
im solo remix
imaginaere folklore geschichten von der liebe und anderen kuriositaeten
love peace & chacha
feingefuehl & gute laune wird geboten

Foto © thomas  lieser

"Teilweise ist das abgefahren wie Tom Waits zu seinen besten Zeiten." (Dietmar Petschl, orf kultur)

"Nie war er listenreicher, der alte Fuchs Stefan Sterzinger, das Wiener Liedermacher Urgestein, als mit seinem aktuellen Album." (Harald Justin, folker!, concerto)

"Keuschheit und Demut in Zeiten der Cholera ist ein großes Album." (Markus Brandstetter, rolling stone, laut.de)

ÜBER Stefan Sterzinger

stefan sterzinger bis 1986 abenteuerliches mit musik in der schweiz, sued-frankreich, spanien und afrika. seither professionelle umsetzung von erlebtem, erdachtem und erforschtem in wort, klang und entertainment. der autodidakt, saenger, akkordeonspieler und konzeptionist stefan sterzinger gilt als „musikalischer Grenzgänger“ (M. Brandstetter, Wiener), „Geheimgenie“ (W. Kral- icek, Falter), als eine „Ikone der österreichischen Musik“ und „Grandseigneur der Wiener Szene“ (A. Bovelino, Kurier)

Musik

März 2019

DatumBeginnVeranstaltungSpielortTicketinfo
Sonntag24.03.Beginn19:00
Salzburg Premiere
Keuschheit & Demut in Zeiten der Cholera
kleines theater