Stückdetails

die theaterachse
Kalif Storch
Märchen von Wilhelm Hauff
Regie Mathias Schuh
Ausstattung Rafaela Wenzel
Mit Larissa Enzi & Wolfgang Kandler
Ab 4
Spieldauer ca. 50 min

Es geht ihm gut, doch er will immer noch mehr. Und  so wird er zum leichten Opfer des bösen Zauberers. Der Kalif von Bagdad und sein Großwesir erfahren am eigenen Leib, was geschehen kann, wenn man den Schnabel nicht voll genug bekommt.

Zwei Kinder stöbern geheim auf Großmutters Dachboden. Indem sie sich Turbane, Tücher, Schmuck und vieles mehr umhängen, anziehen oder aufsetzen verwandeln sie sich plötzlich in die Figuren des Märchens von Kalif Storch:
Der wohlhabende Kalif Chasid zu Bagdad kauft von einem Straßenhändler ein kleines Kästchen mit schwarzem Pulver und einem Pergament mit einer seltsamen Schrift. Der Großwesir und der Kalif lassen Selim den Gelehrten kommen um die Schrift zu entziffern. Es handelt sich um lateinisch und besagt: Wer von diesem Pulver schnupft  und das berühmte Zauberwort spricht kann sich in jedes Tier verwandeln und versteht auch die Sprache der Tiere. Um sich zurück zu verwandeln  neige man sich dreimal gegen Osten und spreche das magisch Wort. Doch hüte dich, wenn du verwandelt bist, zu lachen, denn dann vergisst man das Zauberwort und muss für immer ein Tier bleiben…
Natürlich muss er lachen und vergisst das Zauberwort und natürlich kommt auch noch eine Prinzessin ins Spiel und  am Ende geht alles gut aus. Doch zuvor gilt es die Angst zu besiegen, eine Eule zu verstehen, und das  Fliegen und Bescheidenheit zu erlernen.
Diese  wunderschöne Geschichte wird viel zu selten erzählt. Daher  spielen wir, mit viel Musik und tollen Kostümen, frech und temporeich dieses Juwel der Märchen von Wilhelm Hauff.

Foto (c) Chris Rogl

"Die theaterachse hat mit dieser Produktion wiederum bewiesen, dass es möglich ist, Kinder und Erwachsene mit einem klug und liebevoll gestalteten Märchen gleichermaßen zu unterhalten." (dorfzeitung, 15.08.2017)

ÜBER die theaterachse

Die theaterachse ist eine Gruppe. Schauspieler, Regisseure, Musiker, Autoren. Alle fühlen sich unterwegs. Gehen einen gemeinsamen Weg und suchen. Sie sind bereit nie anzukommen. Seit über 20 Jahren. Sie leben in Salzburg, Linz, Wien, Berlin und Dresden. Sie verbinden sich in der Arbeit. Sie bilden eine Theaterachse.

Sie bearbeiten und spielen Klassiker „waghalsig, mutig, bisweilen schockierend deutlich“ (Hessische Allgemeine), sie entwickeln und spielen Theater für Kinder und Jugendliche als „sehenswertes Theater für kleine und große Leute“ (Salzburger Nachrichten) und erarbeiten mit zeitgenössischen Autoren eigene Stücke und „begeistern durch ausdrucksstarkes Spiel, akrobatische und auch gesangliche Leistungen“ (Oberösterreichische Nachrichten).

Die theaterachse arbeitet ohne festes Haus, ist im Deutschen Bühnenjahrbuch aufgeführt und spielt im Jahr bis zu 100 Vorstellungen an bis zu 40 verschiedenen Spielorten vor jährlich bis zu 15.000 Zuschauern.

Die theaterachse ist Mitglied im Dachverband Salzburger Kulturstätten, in der IG Kultur und in der ASSITEJ Austria.

Link zum Künstler
http://www.theaterachse.com
Für junges PublikumKindertheater4+

November 2017

DatumBeginnVeranstaltungTicketinfo
Dienstag14.11.Beginn09:00
Kalif Storch
4+
Mittwoch15.11.Beginn09:00
Kalif Storch
4+
Beginn11:00
Kalif Storch
4+
Samstag18.11.Beginn15:00
Kalif Storch
4+

Europäische Theaternacht - es herrscht das Prinzip "pay as you want" 

Dezember 2017

DatumBeginnVeranstaltungTicketinfo
Samstag02.12.Beginn15:00
Kalif Storch
4+
Dienstag05.12.Beginn09:00
Kalif Storch
4+
Beginn11:00
Kalif Storch
4+
Mittwoch06.12.Beginn09:00
Kalif Storch
4+
Beginn11:00
Kalif Storch
4+