programm highlights



news


Premiere: Warum fuchteln die Franzosen mit ihren Armen?

Am Donnerstag, 10. April feiert das Schauspiel “Warum fuchteln die Franzosen mit ihren Armen?” im kleinen theater Premiere. 

Denken ist ein großes Spiel, Denken ist großes Vergnügen. Vor allem, wenn man beginnt, wie Gregory Bateson zu denken: Schon mal die eigene Hand betrachtet? Die fünf Finger sind nicht einfach nur fünf Finger. Sie sind vier Beziehungen zwischen den Fingerpaaren. Oder: Ein Wasserkrug und ein Glas, das neben dem Krug steht, haben keine besondere Beziehung zueinander. Bis ich mir aus dem Krug Wasser ins Glas einschenke. Oder: Ein Bauer benutzt Pestizide, um seine Felder frei von Insekten zu halten. Doch er braucht immer mehr von dem Gift, um die Insekten zu bekämpfen. Ein Wettrüsten beginnt wie zwischen zwei Staaten, die ihre Macht demonstrieren.
 
Bei Bateson steht alles miteinander in Beziehung, er suchte nach den Mustern, er dachte in größeren Zusammenhängen als alle vor ihm. Und die meisten nach ihm. Bei Bateson ergibt eine Frage eine weitere Frage und Beispiel türmt sich auf Beispiel bis der ganze Gedankenturm in sich zusammenfällt und neu sortiert erneut gebaut werden muss. Spielerisch werden die formulierten Gedankengänge sinnlich erfahrbar, wird Abstraktes in Bilder übersetzt. Denken als großes Spiel. Denken als großes Vergnügen.
Für mehr Informationen und Termin(e) hier klicken.
Peter Malzer und Elisabeth Nelhiebel auf den Spuren des Denkens nach Gregory Bateson. | Fotograf: Markus Steinwender

Charityabend: Lohner führt sich auf

lohner_fuehrt_sich_auf_1Am Mittwoch, 23. April um 20 Uhr findet die Benefizveranstaltung mit und von Chris Lohner “Lohner führt sich auf” zugunsten gehörloser und schwerhöriger Kinder im kleinen theater statt.

Alle Einnahmen gehen an die Josef-Rehrl Schule. Die Vorstellung wird auch in Gebärdensprache angeboten.

In “Lohner führt sich auf” liest Chris Lohner nicht nur köstliche Anekdoten und lustige und skurrile Episoden aus ihrer abwechslungsreichen Karriere, sondern sie erzählt auch von schrägen Erlebnissen, die ihr gerade einfallen. Von Klaus Wildbolz, Karel Gott bis zu Teddy Podgorski finden sich hier viele prominente Persönlichkeiten.

Ein unterhaltsamer Abend der Sonderklasse ist garantiert! Übrigens:

Lachen macht glücklich!

 

 


Weitere News finden Sie hier.